Rückblick auf unsere Touren des Sommers 2018

18. Juli 2018  -  Unterm König / Diefenbach

Bild: Gruppenbild im Lienzinger Tal

Vom Treffpunkt in Löchgau fuhren 14 Radler über die Langmantelhöfe, Horrheim, Ensingen, Illingen und Lienzingen nach Diefenbach, wo nach ca. 35 km in einer Wengerterstube unterhalb des Königs (Bez. des Berges) die Mittagsrast gemacht wurde. Gestärkt ging es dann durch ein ausgedehntes Waldgebiet zu einem tollen Aussichtspunkt mit Blick über das Mettertal bis nach Bietigheim. Leider hatten 4 Radler die Richtung verloren und fanden sich in Schützingen wieder. Durch die mitgeführten Funkgeräte konnte die Verbindung zur Hauptgruppe jedoch wieder hergestellt werden und so radelte man ab Gündelbach wieder gemeinsam. In Löchgau wieder angekommen, entschied man sich noch zu einem Tourabschluss beim Erligheimer Weinfest.  Tourstrecke 73 km    <Bilder>

11. Juli 2018  -  Katzenbacher Hof / Glemstal

Bild: Fahrt bei Leonberg entlang der Autobahn

Vom Treff in Bietigheim ging es mit der Bahn zur Universität in Stgt.-Vaihingen. Dann wurde an Büsnau vorbei über den Katzenbacher Hof und das Glemseck nach Ditzingen geradelt, wo Mittagspause war. Weiter ging es dann durchs Glemstal nach Schwieberdingen. Von hier wurde ins Lange Feld geschwenkt und dann an Markgröningen vorbei zu den Kliniken geradelt. Nach mehrmals bergauf und bergab wurde das Industriegebiet in Bissingen erreicht und über den Wilhelmshof zum Tourabschluss in Garten des Radelfreundes Manfred gefahren. Tourstrecke 66 km     <Bilder>

4. Juli 2018  -  Heuchelberger Warte

Bild: Die Radler bewunderten Siggi's Blumenwiese.

Vom Treffpunkt in Löchgau wurde über Brackenheim nach Neipperg geradelt, wo die Heuchelberghöhe erklommen wurde. Eben ging es dann vor bis zur Gaststätte beim Warte-Turm. Hier wurde zur Mittagsrast eingekehrt. Der Rückweg führte über Hausen a.d.Z. und Lauffen nach Kirchheim, wo noch zum Abschluss in einer Eisdiele gestoppt wurde. Auf der Fahrt nach Walheim wurden dann die Radler noch kräftig durch einen Gewitterregen geduscht. Tourstrecke 58 km     <Bilder>

30. Juni bis 2. Juli 2018  -  Radeltage am Starnberger See

 Bild: Die Radler auf der Rücktour von Murnau

Am Ankunftstag war Baden im See angesagt, das Hotel verfügte über einen eigenen Strandabschnitt. Am zweiten Tag führten Eberhard und Werner M. als Organisatoren eine Tour mit 68 km nach Murnau und auf anderem Wege zurück. Unterwegs ging es an vielen Seen vorbei - Natur pur! Mittagsrast und Stärkung war in Murnau im Griesbräu. Anschließend bummelten die Radler noch über die Hauptstrasse, bevor es zurück ging. Die zweite Tour am letzten Tag führt entlang des Ostufers zur König-Ludwig-Gedenkstätte, wo Ludwig II 1886 im See ertrank. Dann ging es noch ein Stück Richtung Starnberg, bevor gewendet wurde.    <Bilder>

Tour am 27. Juni 2018  -  Eberbach

Bild: Die Radler haben Eberbach erreicht.

Um 9.30h starteten die Radler den Neckar abwärts. Es war bestes Radelwetter, nur der Nordostwind bremste den ganzen Tag und erforderte entsprechend Pedalleistung. In Haßmersheim wurde nach 50 km in einem urigen Lokal die Mittagspause eingelegt und jeder stärkte sich mit einem Lieblingsgericht.. Dann ging es auf die Strecke nach Eberbach, wo auf dem Marktplatz zum Tourabschluss eingekehrt wurde und beim Public Viewing der Untergang der Löw-Truppe miterlebt wurde. Die Rückfahrt ging mit der Bahn um 18:14 h  nach HN, wo umgestiegen werden mußte, um Besigheim gegen 19:30 h zu erreichenTourstrecke 89 km.   <Bilder>

Tour am 20. Juni 2018  -  durchs Murrtal zum Waldsee bei Fornsbach

Bild: Die Radler bei der Fahrt durch Murrtal Richtung Murrhardt

Die Radler starten in Besigheim und fuhren über Bietigheim zum Freiberger Bahnhof. Bereits da zeigte sich was die Radler im Murrtal erwarten wird: Blauer Himmel mit weißen Wölkchen und alles gut temperiert. Von Freiberg wurde mit dem Zug nach Backnang gefahren und ab da wieder geradelt. Durchs Murrtal ging es über Oppenweiler, Sulzbach und Murrhardt bis unterhalb der Schanze. Von da wurde dann zum Waldsee hochgefahren, wo in der Gaststätte auf der Terrasse die Mittagsrast war. Die Radler genossen wieder im Kulinarium das sagenhafte Vorspeisenbüfett und das Tagesessen. Zurück ging es dann nach einer Runde um den See entlang der Landstraße bis Hausen, wo auf den Murr-Radweg geschwenkt wurde. In Murrhardt war ein Stopp am Marktplatz und später ein weiterer am Wasserschloss in Oppenweiler, bevor es wieder nach Backnang ging, wo es in der Altstadt noch ein Schleckeis gab. Mit dem Zug wurde Freiberg erreicht und über Bietigheim heimgefahren, wobei im Posten 35 noch zum Tourabschluss eingekehrt wurde. Tourstrecke: 87 km   <Bilder>

Tour am 13. Juni 2018  -  Großvillars

Bild: Ein Teil der Radelgruppe bei der Fahrt durchs Mettertal zw. Gündelbach und Schützingen

Die Radler trafen sich bei 14 Grad in Löchgau und fuhren nach Horrheim und durchs Mettertal nach Diefenbach und weiter zum Derdinger Horn, von wo aus trotz trübem Wetter ein toller Blick in den Kraigau möglich war. Dann ging es vollends hinunter ins Waldenserdorf Großvillar, wo Mittagsrast war. Nach der Pause wurde Knittlingen angesteuert und am Schillerblick, der an die Flucht von Schiller 1782 nach Baden erinnert, gestoppt. Nächstes Ziel war dann das Faust-Geburtshaus. Weiter ging es nach Maulbronn in den Klosterhof, wo nach einer Hofrunde mit dem Rad die dortige Staufer-Stele besichtigt wurde. Über Linzingen, Illingen, Kleinglattbach und am Sachsenheim vorbei ging es nach Bietigheim und über den Enz-RW nach Hause. Tourstrecke 86 km   <Bilder>

Tour am 6. Juni 2018  -  durchs Unterland

Bild: Gruppenfoto vor Schloss Assumstadt

Mit dem Zug ging es nach Neckarsulm. Dort begann die Tour: Sie führt über den Neckarradweg nach Bad Friedrichshall, wo in den Jagstradweg nach Möckmühl gebogen wurde. Möckmühl wurde durchfahren und bei Ruchsen ins Hergstbachtal geschwenkt. Dann ging es hinauf auf die Hochfläche Richtung Osterburken und zur Mittagsrast wurde am Golfplatz Kaiserhöhe bei Ravenstein eingekehrt. Die Rückfahrt ging dann hinunter ins Kessachtal bis Widdern und weiter bis Möckmühl. Mit dem Zug fuhren dann die Radler wieder nach Besigheim zu einer Abschlusseinkehr. Tourstrecke  81 km.    <Bilder>

Tour am 30. Mai 2018  -  Hof und Lembach

Bild: Ein Teil der Radler auf dem Aussichtpunkt Hohenstange

Vom Treffpunkt Enzweg/Altes Schulhaus fuhren die Radler nach Bietigheim, wo sich die Bietigheimer Radler anschlossen. Dann ging es über Bissingen und Hohenstange zu dem Aussichtpunkt neben der B27, den Monrepospark und am Fovorittenpark entlang zum Hungerberg bei Hoheneck. Weiter ging es hinunter in die ehem. Lehmgrube und weiter an den Neckar und über Neckarweihingen nach Marbach. Dem Bottwartal-RW folgend ging es nach Hof und Lembach zur Mittagseinkehr. Die Rücktour führte über Beilstein zum Wunnenstein-Sattel und am Pfahlhof vorbei nach Ottmarsheim und dann nach Besigheim, wo die Tour dann gemütlich in einem Altstadtwirtshaus ausklang. Tourstrecke 67 km    <Bilder>

Tour am 23. Mai 2018  -  Ottilienberg-Gemmingen-NSU

Bild: Vor dem Gemminger Schloss

Die Radler trafen sich in Löchgau und fuhren dann nach Zaberfeld. Entlang der Weinberge ging es hoch aufs Heuchelbergplateau und dann Richtung Norden. Unterwegs wurde an der Chartaque der Eppinger Linien gestoppt und diese bestiegen und die Aussicht! in den Kraichgau genossen. Weiter ging es auf den Ottilienberg, wo die historischen Gebäude besichtigt wurden. Dann radelten die Skizünftler auf der Landstrasse hinab nach Eppingen und weiter nach Gemmingen, wo Mittagsrast war. Bis hierher hatte es immer mal wieder etwas getröpfelt, was den Radlern aber nichts ausmachte. Gestärkt ging es dann nach der Pause bei schönstem Wetter nach Schwaigern und dann der Lein entlang bis zur Mündung in den Neckar bei Neckargartach. Nun wurde auf dem Neckar-RW noch neckarabwärts nach Neckarsulm geradelt. Nachdem es bis zur nächsten Bahn noch fast eine Stunde war, begab man sich in die Altstadt zu einer Portion Eis. Mit der Bahn wurde dann nach Kirchheim gefahren, um dann die letzten Kilometer nach Besigheim wieder geradeln. Tourstrecke 81 km.   <Bilder>

Tour am 18. Mai 2018  -  Tour de Region - 2x über den Berg

Bild: Die Radelgruppe bei Hohenhaslach (im Hintergrund)

Nachdem es am letzten Mittwoch geregnet hatte, trafen sich sieben Radler zu einer Ersatztour in Löchgau und fuhren an Haslach vorbei nach Sersheim und weiter nach Ensingen. Danach begann die einst in der STZ als "Tour de Region 4" beschriebene Strecke. Hinter Ensingen ging es über den 1. Berg hinüber ins Mettertal. Gündelbach wurde durchfahren und dann folgte der Aufstieg auf den 2. Berg (Hamberg). Danach ging es hinunter ins Kirbachtal und am Kirbachhof vorbei hinauf nach Ochsenbach und über den Radweg (nochmals mit ab und auf) nach Spielberg und weiter nach Hohenhaslach, wo dann nach 43 km die Mittagsrast war. Gestärkt fuhr man dann Richtung Löchgau und schwenkte zum Weißenhof und Waldhof in Richtung Bietigheim. Dann bog man vom Radweg ab ins Brachbergtal und radelte zur B27 und nach Besigheim. Tourstrecke 66 km.  <Bilder>

Tour am 9. Mai 2018  -  Schorndorf-Besigheim

Bild: Tourstart am Marktplatz in Schorndorf

Neun Radler trafen sich in Bietigheim am Bahnhof und fuhren mit der S-Bahn nach Schorndorf. Hier wurde zuerst der Marktplatz angesteuert und einen Blick auf die Fachwerkkulisse und den Maibaum geworfen. Dann ging es hinaus aus der Stadt und der Rems entlang nach Waiblingen, wo am Beinsteiner Tor ein kurzer Halt eingelegt wurde. Der Rems folgend ging es dann nach Remseck, wo die Mittagseinkehr statt fand. Gestärkt radelte man dann den Neckar abwärts bis zu den Zugwiesen (in Höhe Poppenweiler) um einen Blick vom Aussichtsturm zu werfen. Dann radelte man weiter, an Marbach vorbei, bis nach Großingersheim, wo Richtung Bietigheimer Forst geschwenkt wurde, um letztlich auf den Entalradweg zu kommen und im Posten 35 noch eine kleine Abschlusseinkehr zu machen.   Tourstrecke 75 km     <Bilder>

Tour am 2. Mai 2018  -  Forsthof

Bild: Die Radler über dem Neckar in Marbach

Zwölf Radler fuhren  bei 10 Grad über Bietigheim und Ingersheim nach Marbach. Hier wurde ins Murrtal geschwenkt und bis hinter Steinheim gefahren, wo dann entlang des Otterbachs und des Rohrbachs zum Forsthof hoch geradelt wurde. Inzwischen war es auch etwas wärmer geworden und die Radler konnten die Mittagspause im Freien unter einer Glaspergola machen. Gestärkt ging es dann hinab nach Kleinbottwar und über Steinheim und Murr ins Neckatal. An Mundelsheim und Hessigheim vorbei wurde dann wieder Besigheim erreicht. Tourstrecke 56 km   <Bilder>

Tour am 25. April 2018  -  Engelbergturm

Bild: Die Radler beim Rotwildpark/Glemsbrunnen

Elf Radler trafen sich am Bahnhof Bietigheim und fuhren mit der Bahn zur Uni in Vaihingen. Von da ging die Tour zunächst zum Glemsbrunnen und weiter zum Schluss Solitude. Über Schillerhöhe und Gerlinger Heide wurde der Engelbergturm angefahren, bevor es steil hinab zu Autobahn ging. Dann wurde ins Glemstal abgeschwenkt und zur Mittagsrast in Ditzingen eingekehrt. Die Heimtour führte  über Münchingen und Möglingen zu Kleinaspergle. Weiter durch Asperg und Tamm ins Enztal bei Bissingen und dem Enztalradweg folgend bis zum Posten 35, wo noch nach der Fahrt mit Sonne, Wolken und sehr viel Wind eine Abschlusseinkehr statt fand.   Tourstrecke 61 km      <Bilder>

Tour am 18. April 2018  -  Zaiserweiher

Bild: Die Radler bei der Fahrt Richtung Sersheim

Zehn Radler trafen sich in Löchgau und fuhren bei idealem Radelwetter über Haslach, Sersheim, Kleinglattbach, Illingen u nd Lienzingen nach Zaisersweiher, wo auf der Dachterrasse einer Besenwirtschaft die Mittagsrast eingelegt wurde. Hier wurde dann auch auf den Geburtstag unseres derzeit ältesten Teilnehmers der "Aktiven Radler" angestoßen, der die Mittwochsradler zu einem Umtrunk eingeladen hatte. Gestärkt ging es dann durchs Mettertal bis nach Sersheim und über die Langmantelhöfe ins Hofcafè im Löchgauer Weißenhof, wo noch eine Tourabschlusseinkehr statt fand.  Tourstrecke 62 km.    <Bilder>

Eröffnungstour am 11. April 2018 - Heilbronn

Bild: Die Radler in HN vor der Rückfahrt

Sieben Radler trafen sich in Löchgau und fuhren bei gutem Wetter über Bönnigheim, Meimsheim, Brackenheim, Dürrenzimmern, Nordheim und Klingenberg ins Heilbronner Zentrum, wo in Lehner`s Wirtshaus die Mittagsrast war. Heim ging es dann auf der anderen Neckseite nach Lauffen und weiter über Kirchheim und Walheim wieder nach Besigheim.  Tourstrecke 62 km.

zu den Touren 2017 und davor